Wilde und harmonische Momente mit Else rockt im ASB-Bahnhof

Zwei außergewöhnliche Stimmen von den beiden Schwestern Daniela und Myriam Nehr und zwei hervorragende Musiker mit Axel Brandes am Bass und Peter Stafilarakis am Schlagzeug waren als Band „Else rockt“ am Samstagabend im ASB-Bahnhof Barsinghausen. Und das, was die Vier dort unter der Bezeichnung „Country Punk Rock“ auf die Bühne mit Gleisanschluss zauberten, konnte sich echt gut hören lassen. Bunt, abwechslungsreich und gelegentlich auch mal schrill, wild und laut war das Programm der „Elsen“, welches für einige spannende und auch harmonische Momente sorgte. Neben vielen eigenen Songs hat „Else rockt“ auch etliche Coversongs im Repertoire, die zum einen aber nicht aus dem Mainstream stammen und zum anderen von der Band mit einer eigenen und besonderen Note vorgetragen werden. Das Publikum freute sich daher über schöne Versionen der Songs „Personal Jesus“ von Depeche Mode oder „Losing my religion“ von R.E.M. und bedankte sich bei der Band mit reichlich Applaus für einen schönen musikalischen Abend. Weiter geht es im Bahnhof mit dem Konzert der Band „New Home“ am Samstag, 21. Oktober um 20.15 Uhr (Einlass 19.15 Uhr). Karten für das Konzert gibt es im Vorverkauf im ASB-Bahnhof, im Bücherhaus am Thie, im Easy Smoke & More in der Marktstraße und zum Preis von acht Euro im Vorverkauf oder für zehn Euro an der Abendkasse. Für die auswärtigen Fans der Band – Die Event-Location ASB-Bahnhof findet ihr in 30890 Barsinghausen in der Berliner Str. 8.

Fotos: Frank Krüger

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.