Ein Abend voller Angst, Mut und Hochachtung mit Vanessa Münstermann

Ein Abend mit Vanessa Münstermann, die aus ihrem Buch “Ich will mich nicht verstecken” vorlas, hat die Besucher im ASB-Bahnhof auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitgenommen. Mit ihrem Buch und der Lesung daraus ließ die junge Frau so manchen Zuhörer erstaunt aber auch überrascht und auch mit Hochachtung vor dem, wie sie ihre Situation gemeistert hat zurück. Im Februar 2016 wird Vanessa von ihrem Ex-Freund mit Säure verätzt und fiel kurz nach der Attacke ins Koma. In ihrem 288-seitigen Buch beschreibt sie die Zeit nach der Attacke, in der sie ihr altes Leben hinter sich ließ und sich ins Leben zurück kämpfte. Gebannt lauschten rund 40 Besucher im ASB-Bahnhof den Worten der jungen Frau, die nach der Säureattacke den Verein AusGezeichnet gründete, mit dem sie anderen Gewaltopfern und Entstellten helfen will. Trotz ihrer schweren Zeit erträgt Vanessa Münstermann ihr Schicksal mit Fassung und schafft es dabei auch anderen Menschen Mut und Hoffnung zu machen, um schwierigste Situationen zu meistern. Zwischen Lesungen aus dem Buch erzählte Vanessa aus ihrem aktuellen Gefühlsleben und während der Zeit nach dem Säureanschlag als sie viele Monate im Krankenhaus verbringen musste. Besonders interessant waren Erzählungen über die vielen kleinen und großen Begebenheiten in ihrem Alltag, in dem sie auf ganz normale Menschen und Kinder trifft und selbst aus ungewöhnlichen Begegnungen viel Positives zieht. Weiterhin berichtet sie über ihre aktuellen Ängste und was vielleicht sein wird, wenn ihr Peiniger wieder aus dem Gefängnis entlassen wird. Die Lesung endete mit der Geburt von Vanessas Tochter, denn laut ihr sollen Geschichten immer mit etwas Gutem enden. Grundlage für das Buch waren die Tagebücher von Vanessa Münstermann, die mittlerweile mit ihrer Jugendliebe verlobt ist und im September heiraten möchte. Das Buch, welches Vanessa Münstermann gemeinsam mit der Autorin Regina Carstensen geschrieben hat, erschien am 19. Februar 2019 im Rowohlt Verlag und war kurz nach dem Erscheinen ganz oben in den Bestsellerlisten. Mit der Lesung gehen die Veranstaltungen im ASB-Bahnhof vorerst in die Sommerpause und starten erst wieder mit dem Konzert der Band „beatbar“ am Samstag 28. September. Allerdings wird das beliebte Table Quiz auch in den Sommermonaten durchgeführt. Der nächste Quizabend ist bereits am Mittwoch, 15. Mai um 19 Uhr.

Fotos: Frank Krüger

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.