Guter Mix und schöne Stimmen mit den Souls in Motion im ASB-Bahnhof

Spielfreude und Spaß an guter Musik / The Third Way im Vorprogramm

Die ehemalige Schülerband Souls in Motion (S.I.M.) um den Gründer der Band Heribert Giegerich ist schon vor langer Zeit aus dem Schatten einer gewöhnlichen Schülerband herausgetreten und hat sich zu einer guten und festen musikalischen Größe in der Region gemausert. Das konnte die Band auch am Samstagabend im ASB-Bahnhof Barsinghausen wieder unter Beweis stellen. Seitdem es Konzerte im Bahnhof gibt und natürlich auch beim großen Jubiläumskonzert zum fünfjährigen Bestehen des Bahnhofs ist S.I.M. regelmäßig zu Gast dort. Die Spielfreude der Formation und der Spaß an der Musik übertrug sich schnell auch auf die Zuhörer und sorgt für eine entspannte und freudige Konzertatmosphäre, bei der für jeden etwas dabei ist. Gute handgemachte Musik auf hohem Niveau und mit Gesa Giegerich und Miriam Budina zweit tolle Stimmen im Gesangspart sorgen für unvergessliche Konzertmomente. Die Band verstand es, mit einer tollen und abwechslungsreichen Songliste aus unterschiedlichsten Dekaden der Musik das Publikum zu begeistern und bei Laune zu halten. Das Repertoire der Band besteht aus gecoverten Rockstücken, Ska, Latin, Blues aber auch Balladen aus fast allen Zeitepochen der Rockmusik. Besonders begeistern konnte die Band unter anderem mit einer wunderschönen Version des Songs „Wicked Game“ von Chris Isaak. Als Gastmusikerin hatte die Band Annie mit an Bord, die unter anderem am Piano eine geniale Performance ablieferte und vom Publikum mit reichlich Applaus bedacht wurde. Den Anfang machte die Schülerband The Third Way vom Hannah-Ahrendt-Gymnasium, die mit einigen eigenen Songs und Coverversion den Weg in einen musikalisch schönen Abend bereiteten. Die Konzertreihe im ASB-Bahnhof geht weiter mit dem „Heimspiel“ von Bitter Sweet Alley am Samstag, 30. März um 20.15 Uhr (Einlass 19.15 Uhr). Karten für das Konzert gibt es im Vorverkauf im ASB-Bahnhof für zehn Euro oder für 15.- Euro an der Abendkasse sowie in allen Reservix VVK-Stellen (zzgl. Systemgebühr) und Online unter www.asb-bahnhof.reservix.de (zuzgl. Gebühren).

Fotos: Frank Krüger

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.